Die Auswahl an passendem Sandspielzeug ist schon enorm, es gibt die unterschiedlichsten Formen mit denen Kindern Sandkuchen backen können. Doch das höchste was man aus dem Sand bauen kann ist immer noch eine echte Sandburg! Oft wird diese mit den Händen geformt und sieht in den wenigsten Fällen dann auch wie eine echte Burg aus! Wer es sich etwas einfacher machen möchte, sollte sich Sets aus Sandformen anschauen, damit gelingt eine fast schon perfekte Sandburg mit der die Kinder dann auch noch toll spielen können.

[amazon-bestseller query=“sandformen“ count=10]

Mit dem Eimer gelingen Türme und mit den beiden Mauermodulen kann man sich seine Sandburg so zusammenstellen wie man möchte. Vor dem Bau sollte man allerdings die Feuchtigkeit des Sandes prüfen, schließlich soll es ja auch eine feste Burg werden und nicht gleich wieder zusammen fallen. Nehmen Sie dazu ein Hand voll Spielsand und formen diesen zu einer Kugel, wenn diese zusammenhält ist noch genügend Feuchtigkeit im Sand und man kann mit dem Bau beginnen. Ist der Sand allerdings zu trocken, dann befeuchten Sie diesen mit frischem Wasser, dazu eignet sich am Besten eine Sprühflasche, damit  kann man viel gleichmäßiger den Sandkastensand anfeuchten!

 

Wenn Sie Alles richtig gemacht haben, sollte das Ergebnis dann in etwa so wie das diese schicke Sandburg auf dem Bild aussehen. Diese könnte man jetzt noch mit ein paar Steinchen oder Hölzern verzieren!

Sandburg im Sandkasten – Sandformen als Hilfsmittel
5 (100%) 1 vote
Sandburg im Sandkasten – Sandformen als Hilfsmittel
Markiert in:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.